Überblick

Mit Hilfe der Pellevé RF Behandlung, die sich wie eine sanfte warme Massage anfühlt, wird die Haut gestrafft und Falten werden reduziert – für ein jüngeres, frischeres Erscheinungsbild ohne Krähenfüße, Nasobialfalte und schlaffe Haut um die Augen, an Dekolleté oder Händen.

Durch Radiofrequenzenergie (RF) wird das Behandlungsareal sicher und gezielt erwärmt. Somit wird eine Kollagenkontraktion in der Haut ausgelöst, ohne die Epidermis zu schädigen. Eine durch diesen Prozess erhöhte Festigkeit der Haut führt zu weiterer Wärmebildung im Bereich der Subkutis (Unterhaut) mit dem Ergebnis einer steigenden Kollagendenaturierung, die ihrerseits die Kollagenneubildung stimuliert.

Die RF-Energie des Pellevé wird über sogenannte GlideSafe®-Handstücke in das Gewebe übertragen. Die Handstücke sind speziell für den Einsatz im Gesicht entwickelt, sodass auch empfindliche, schwer zugängliche Bereiche – wie zum Beispiel rund um Augen, Mund und Nase – präzise und komfortabel behandelt werden können. Kompakt und wendig gleiten sie sicher über verschiedenste Konturen und erlauben es dem Anwender auf die unterschiedlichen Anforderungen eines jeden Profils einzugehen.

Grundlegender Ablauf einer Pellevé-Gesichtsbehandlung:

  • Die Behandlung wird ambulant durchgeführt und dauert 10 bis 60 Minuten
  • Der Behandlungskopf wird sanft über die Haut geführt, eine Wärmentwicklung zeigt die Wirksamkeit des Verfahrens an. Es können leichte Rötungen auftreten, die jedoch in der Regel innerhalb der nächsten Stunden abklingen.
  • Empfohlen werden 2-3 Behandlungen im Abstand von 2-4 Wochen, sowie eine Auffrischung nach einem Jahr.
  • Bereits direkt nach der Behandlung ist ein Straffungseffekt sichtbar. Durch die Wiederholung der Behandlung wird dieser verstärkt und führt gemeinsam mit der Neubildung von Kollagenfasern zu einer festeren, strafferen Haut.

Klinische Studien belegen die Wirksamkeit des Verfahrens:

Die Wirksamkeit der Pellevé-Hautverjüngung ist durch klinische Studien belegt. Bei den Teilnehmern einer Studie von Dr. Javate et al. wurde beispielsweise eine deutliche Faltenreduktion und Straffung der Haut nachgewiesen.1 Die Bewertung der Behandlungsergebnisse bezog sich auf drei Faktoren: Hautstraffung (durch die Koagulation von Weichgewebe), Faltenreduktion, offensichtliche Verbesserung der Hautstruktur und –qualität. Die Patienten konnten direkt nach der Behandlung uneingeschränkt ihrem Alltag nachgehen.

Funktionales Design:

Der Pellevé-Generator ist klein, leicht und transportabel. Zudem bietet das Design des Gerätes weitere Vorteile für den Anwender:

  • Funktionales Design mit Arbeitsablage auf dem Gerät
  • LCD-Display und praktische Steuerelemente für eine komfortable Handhabung
  • Leiser Arbeitsmodus für ein entspannendes Behandlungserlebnis

Pellevé-Zubehör erhalten Sie kostengünstig unter: www.shop.cynosure.de/shop/zubehör-pelleve

Weitere Informationen unter: www.pelleve.com

 1Javate RM, et al: Nonablative 4-MHz Dual Radiofrequency Wand Rejuvenation Treatment for Periorbital Rhytides and Midface Laxity. Ophthal Plast Reconstr Surg 2011;0:000–000.

Spezifikationen

Technische Daten

  • System: Radiofrequenz (RF)
  • Größe der Handstücke: 10 mm, 15 mm, 20 mm
  • Ausgangsfrequenz: 4,0 MHz Monopolar (PV, PF & chirurgisch), 1,7 MHz Bipolar (nur chirurgisch)
  • Ausgangsleistung: Cut-Modus 120 W, Blend-Modus 90 W, Koag.-Modus 60 W, Sprühkoagulation 45 W, Bipolarer-Modus 120 W
  • Elektr. Voraussetzungen: 100-240 VAC, 50/60 Hz
  • Gewicht: 5,9 kg
  • Größe (H x B x T): 22,2 cm x 28,6 cm x 43,2 cm

Vorher & Nachher


Die Behandlungsergebnisse können variieren. Bitte sprechen Sie vor Ihrer Entscheidung eingehend mit Ihrer ärztlichen Praxis.

News & Events

Workshops

Friday, September 29, 2017

Spezial-Workshop – Dresden, 29.09.2017

Am Freitagnachmittag, dem 29.09.2017, lädt das Cynosure-Team zu einem unserer neuen Spezial-Workshops. Es erwarten Sie kompakte Expertenvorträge zu dem innovativen… mehr

Friday, November 3, 2017

Spezial-Workshop – München, 03.11.2017

Am Freitagnachmittag, dem 03.11.2017, lädt das Cynosure-Team zu einem unserer neuen Spezial-Workshops. Es erwarten Sie kompakte Expertenvorträge zu dem innovativen… mehr

Alle Workshoptermine

Tradeshows

EADV – Genf, 13.09.-17.09.2017 - ,

26. Kongress der Europäischen Akademie für Dermatologie and Venerologie (EADV) im PALEXPO in Genf Das Cynosure-Team ist für Sie beim… mehr

GÄCD – Köln, 17.11.-18.11.2017 - ,

30. Jahrestagung der Gesellschaft für Ästhetische Chirurgie Deutschland e.V. (GÄCD) Das Cynosure-Team ist für Sie bei der 30. Jahrestagung der… mehr

Alle Messetermine

Klinische Studien

Wrinkle Reduction Treatments
Shelton RM
Prime Journal, January/February 2014

New Energy-Based Systems Fill Void in Aesthetics Market
Jeffrey Frentzen
THE Aesthetics Guide, November/December 2013

Novel Nonablative Radio-Frequency Rejuvenation Device Applied to the Neck and Jowls: Clinical Evaluation and 3-Dimensional Image Analysis
Chipps L, Bentow J, Prather HB, So JJ, Schouest J, Ozog DM, Moy RL
Journal of Drugs in Dermatology, November 2013

Novel Nonablative Radio-Frequency Rejuvenation Device Applied to the Neck and Jowls: Clinical Evaluation and 3-Dimensional Image Analysis
Chipps L, Bentow J, Prather HB, So JJ, Schouest J, Ozog DM, Moy RL
Journal of Drugs in Dermatology, November 2013

Advances in Aesthetics Vulvovaginal Surgery
Alinsod RM
Prime Journal, October 2013

Eye Makeover By Pellevé
Lewis W
Prime Journal, September 2013

Eye Makeover by Pellevé
Prime Journal, September 2013

Pellevé Gets High Marks for Patient Satisfaction
Lee SJ
Prime Journal, July/August 2013

A Tight Fit: Can Non-Invasive Tissue Tightening Devices Fill a Niche in your Practice?
Taub AF
Modern Aesthetics, July/August 2013

The Versatility of Pellevé for Aesthetics
Schlessinger J
Prime Journal, May/June 2013

Investment Strategies
Bucay VW
Dermatology Times, March 2013

Prospective Multicenter Study for Safety & Efficacy Unique RF Device for Hand Wrinkles
Vega JM, Bucay VW, Mayoral
Journal of Drugs in Dermatology, January 2013

Facial Tightening With an Advanced 4-MHz Monopolar Radiofrequency Device
Taub AF, Tucker RD, Palange A
Journal of Drugs in Dermatology, November 2012

Use of an Imaging Device after Nonablative Radiofrequency (Pellevé) Treatment For Periorbital Rhytids
Javate RM, Cruz RT
American Society of Ophthalmic Plastic and Reconstructive Surgery Annual Fall Scientific Symposium Presentation, October 2011

Ocular Surface Temperature Changes Associated with Pellevé Radiofrequency Treatment
Goldstein SM
American Society of Ophthalmic Plastic and Reconstructive Surgery Annual Fall Scientific Symposium Presentation, October 2011

New RF System for Dermal Tightening: Review of Technique and Results from 1000 Patients
Jeremic I
European Academy of Dermatology and Venereology Presentation, October 2011

A Novel Application of Radiofrequency Using a Continuous Thermal Treatment Device for Skin Tightening of the Face and Neck Assessed with 3D Photography
Chipps L, Prather HB, So JJ, Schouest J, Bentow J, Moy RL
European Academy of Dermatology and Venereology Meeting Presentation, October 2011

A New Radio Frequency Electrosurgery Generator
Tucker RD
European Academy of Dermatology and Venereology Presentation, October 2011

New RF-Based Handpiece Shows Promise
Waddell S, Frentzen J
Plastic Surgery Practice, October 2011

Novel Nonablative Radiofrequency Rejuvenation Device: Clinical Evaluation And Patient Satisfaction
Chipps L
American Academy of Facial Plastic and Reconstructive Surgery Meeting Presentation, September 2011

Multi-Probe Technique with a New RF System: A Retrospective Study of 1200 Skin Tightening Patients
Jeremic I
American Academy of Facial Plastic and Reconstructive Surgery Meeting Presentation, September 2011

The Pelleve Procedure: an Effective Method for Facial Wrinkle Reduction and Skin Tightening
Stampar M
Facial Plastic Surgery Clinics of North America, May 2011

Histopathological Analysis of Tissue Before and After Pellevé Treatment
Javate RM
Clinical Summary White Paper, April 2011

Next Generation of Pellevé Wrinkle Reduction Technology
Lewis W
Practice Surgery Practice Supplement, April 2011

Non-Ablative Treatment for Periorbital Rhytides and Midface Laxity
Javate RM
Clinical Summary White Paper, April 2011

Nonablative 4-MHz Dual Radiofrequency Wand Rejuvenation Treatment for Periorbital Rhytides and Midface Laxity
Javate RM, Cruz RT, Khan J, Trakos N, Gordon RE
Ophthalmic Plastic and Reconstructive Surgery, January 2011

Nonsurgical Tightening of Skin Laxity: A New Radiofrequency Approach
Rusciani A, Curinga G, Menichini G, Alfano C, Rusciani L
Journal of Drugs in Dermatology, April 2007