PicoSure Aesthetic Laser

18/06/2013

Der von Cynosure entwickelte und Mitte 2013 auf den deutschen Markt gebrachte Picosekundenlaser bedeutet eine Revolution für den dermatologischen Markt. Der innovative Laser ist eine bahnbrechende, leistungsstarke Lösung zur raschen Beseitigung von Tattoos und pigmentierten Läsionen.

Dabei ist der PicoSure™ der weltweit erste und einzige Picosekundenlaser im derma-ästhetischen Bereich, der von der FDA zugelassen ist. Durch seine kurze Impulsdauer entfernt er sogar farbige Tattoos – und das rückstandsloser als je zuvor. „Unser revolutionärer PicoSure™-Laser sorgt schneller für eine sichtbar reinere, farben- und fleckenfreie Haut. Selbst schwierige Tattoofarben wie Blau- und Grüntöne sowie früher bereits behandelte Tattoos können mit weniger Behandlungen sowie kürzerer Erholungszeit gründlicher entfernt werden“, so Reiner Schmidt, Geschäftsführer der Cynosure GmbH Deutschland.

Zur Entfernung von Tätowierfarben und Pigmentflecken nutzt der Laser modernste Technologie, wobei ultrakurze Energieimpulse innerhalb von Billionsteln einer Sekunde –
und damit 100 Mal kürzer als in der Nanosekundentechnologie – in die Haut abgegeben werden. Diese Impulse erzeugen eine als PressureWave™ bezeichnete photomechanische Wirkung, die auf Farben und Pigmentflecken abzielt, ohne das umliegende Gewebe zu beeinträchtigen. PressureWave™ zersetzt Tätowierfarben und Pigmentflecken in winzige Partikel, die leicht vom Körper abgebaut werden. So kann die Haut innerhalb weniger Behandlungssitzungen von unerwünschten Pigmenten bereinigt werden.

Kleeblatt

Abb. 2a-b: Erscheinungsbild vor (l.) bzw. nach (r.) drei Behandlung mit dem PicoSure™. (Fotos: R. Geronemus, MD)

Pigment

Abb. 3a-b: Erscheinungsbild vor (l.) bzw. nach (r.) sechs Behandlungen mit dem RevLite SI™. (Fotos: R. Saluja, MD)

Dr. Matthias Bonczkowitz, Dermatologe und Geschäftsführer des Gesundheits Zentrums Kelkheim, erweiterte Mitte 2013 sein Praxisangebot durch einen PicoSure™ und beschreibt das neue Verfahren: „Für die komplette Entfernungen eines mehrfarbigen Tattoos mittlerer Größe habe ich, um das gewünschte Resultat zu erzielen, zuvor im Durchschnitt etwa 10 bis 20 Behandlungssitzungen einplanen und durchführen müssen. Seit ich mit dem PicoSure™ arbeite, entfernen wir Tätowierungen oft schon innerhalb von ca. 4 bis 6 Sitzungen. Dabei ist der Therapieerfolg äußerst überzeugend und das Feedback der Patienten sehr positiv. Ein Großteil unserer Patienten, deren Tattooentfernung wir zuvor schon mit anderen Lasergeräten begonnen haben, empfinden die Behandlung mit dem PicoSure™ als schmerzärmer und komfortabler. Die Kosten, die den Patienten für die Entfernung eines solchen Tattoos entstehen, sind in etwa gleich geblieben. Für mich als Arzt ist jedoch der zeitliche Aufwand, der pro Tattoo-Patient investiert wird, deutlich geringer geworden.“

Der PicoSure™ leitet damit eine neue Generation der Laserbehandlung ein und definiert die dermatologischen Standards der Entfernung von Pigmenten neu. Reiner Schmidt blickt erwartungsvoll in die Zukunft der derma-ästhetischen Anwendungsgebiete der Picosekundentechnologie: „Die hochentwickelte und völlig neuartige Lasertechnologie des PicoSure™ kann neben der Tattooentfernung auch für andere Indikationsbereiche eingesetzt werden, etwa in der Entfernung von Hyperpigmentierungen und pigmentierten Läsionen – und damit stehen wir erst am Anfang der Therapiemöglichkeiten für den Picosekunden-Laser.“

Der zuverlässige Allrounder RevLite SI™

Wer in seiner Praxis schonend und zuverlässig Hautverjüngungen durchführen möchte und trotzdem auf die Entfernung von Pigmentierungen wie Tätowierungen oder Hautflecken nicht verzichten möchte, ist mit dem vielseitigen RevLite SI™ bestens bedient. Das neue Modell des q-switched Nd:YAG Lasers verfügt über 60 Prozent mehr Leistungskraft und eine hohe Wirksamkeit. Durch die einzigartige Nanosekunden-Puls-Konfiguration, die so genannte PhotoAcoustic Technology™ (PTP), kann ein extrem kurzer Impuls (in vier Pulsstärken) für ganz unterschiedliche Anwendungen genutzt werden. Ein hochwirksames Verfahren mit variablen Pulsbreiten und hoher Energiedichte zur Behandlung von mehrfarbigen Tattoos (auch rote Farbe), Anti-Aging, epidermalen und dermalen Pigmentierungen, Aknenarben und vaskulären Läsionen. Besonders gute Ergebnisse können mit dem Laser bei der einfachen Entfernung von tief liegenden Pigmentstörungen und Melasmen verzeichnet werden. Klinische Studien [1] belegen die erhöhte Wirksamkeit und Effektivität des Lasers auch bei der Hautverjüngung. Insgesamt ermöglicht der vielseitige Laser durch eine hohe Leistungskraft und verbesserte Bedienung eine komfortable Behandlung bei gesteigertem Patientenkomfort.

Frau Dr. Kathrin Friedl aus Regensburg arbeitet seit einem Jahr erfolgreich mit dem RevLite™: „Eigentlich wollte ich mit dem RevLite™ nur Tattoos entfernen, aber nun behandele ich vor allem Pigmentunregelmäßigkeiten, UVSchäden, Aknenarben und sogar Melasmen. Ich kenne keinen anderen Laser, der so viel Komfort für Arzt und Patient bietet: Kein Schmerz, keine Downtime und relativ wenig Zeitaufwand. Die Haut wirkt schon nach einigen Sitzungen stark verjüngt, Poren verkleinern sich, Fältchen verschwinden und die Pigmentierung wird homogen. Bei mir ist der RevLite™ täglich im Einsatz – dank seiner vielfältigen Möglichkeiten!“


Weitere Informationen zu den Lasersystemen finden sich im Internet unter www.cynosure.de.

Literatur:
1. J. Garden, A. Bakus, et al. Photodamage Therapy using an Electro-Optic Q-Switched Nd:YAG Laser. Laser in Surgery and Medicine. 42:699-705 (2010)


Quelle:
Ästhetische Dermatologie, 6 / 2013, S. 2ff.
mdm Verlag für Medizinische Publikationen