04/11/2015

Scheidentrockenheit, Juckreiz und Schmerzen während der sexuellen Aktivität sind typische Anzeichen einer vaginalen Atrophie. Rund 40 Prozent aller Frauen in den Wechseljahren leiden unter Rückbildungserscheinungen der Scheide und Schamlippen. Aber auch junge Frauen, die beispielsweise mit der Anti-Baby-Pille verhüten, kennen diese Symptome – und sie wurden bisher nur hormonell therapiert. Allerdings schafft eine neue, minimalinvasive Lasermethode nun eine bessere Alternative. „Ziel des Lasereingriffs mit Mona Lisa Touch ist die Wiederherstellung des genitalen Gleichgewichts“, so Dr. Christian Köhler in Zürich. „Die Vaginalschleimhaut soll verjüngt werden.“ Dabei verbessern sich Kollagenproduktion und Durchblutung, wodurch die Funktionalität des sensiblen Intimbereichs nachhaltig unterstützt werden kann.


Quelle:

DIE WELT und DIE WELT kompakt; Sonderbeilage „Neue Frauengesundheit“
Erscheinungstermin: 04.11.2015

Online unter: www.neuegesundheit.com
(http://www.neuegesundheit.com/article/moderne–lasertherapie-gegen-vaginale-funktionsminderung.html)