Vaginale Gesundheit

Längst kein Tabu mehr.

Wie die Menopause gilt auch die Zeit nach der Geburt als veränderungsreiche Phase im Leben einer Frau, die oft von vaginalen Funktionsproblemen begleitet wird, wie etwa

  • Scheidentrockenheit
  • Juckreiz
  • Leichte Inkontinenz
  • Neigung zu Entzündungen
  • Schmerzen bei sexueller Aktivität

Die so genannte „Vaginalatrophie“ beruht meistens auf einem Östrogen-Mangel. Hierdurch werden die Schleimhäute in der Regel dünner, Elastizität sowie Durchfeuchtung lassen nach und der ph-Wert verändert sich ungünstig, was zu einer eingeschränkten natürlichen Abwehr führen kann. Viele Patientinnen klagen auch über eine vermehrte Geruchsbildung.

Alternativ zu einer klassischen Hormontherapie bietet MonaLisa-Touch nun ein neues, non-invasives Laserverfahren. Das Licht wirkt zielgenau auf die Schleimhäute der Scheidenwände, regt die Produktion von Kollagen an und strafft das Gewebe, wodurch o. g. Beschwerden nachhaltig gelindert werden können:

  • Nur 1-3 Sitzungen von wenigen Minuten erforderlich
  • Nahezu schmerzfreie Behandlung, keine Anästhesie erforderlich
  • Keine Nebenwirkungen bekannt
  • Funktionsverbesserung bis zu 90% nach 3 Behandlungen*

*vgl. IRCCS, San Raffaele Hospital, Mailand, Italien.

www.smilemonalisa.de

Übersicht

Eine wegweisende Laserbehandlung für die vaginale Gesundheit


Mit der Verminderung der Östrogen-Produktion nach der Menopause stellt sich häufig eine Vielzahl von Beschwerden ein, die von vielen Frauen schweigend in Kauf genommen werden. Hierfür gibt es keinen Grund mehr – fragen Sie Ihre Ärztin oder Ihren Arzt nach MonaLisa Touch.

MonaLisa Touch: schnell, komfortabel und sicher

Die MonaLisa Touch Laserbehandlung ist ein sicheres Verfahren, das nur 5 Minuten in Anspruch nimmt. Die Behandlungsresultate sind dauerhaft und meist sofort nach der Behandlung spürbar.

  • Ambulante, nicht-invasive Behandlung
  • Keine Ausfallzeit für die Patientinnen
  • Deutliche Verbesserung der Symptome nach nur einer Behandlung
  • Bewährt: Seit 2012 wurden bereits tausende Frauen erfolgreich behandelt.
  • Die Behandlung kann auch nach einer Krebs-Therapie sinnvoll sein.

Patientinnen sprechen von einer „lebensverändernden“ Behandlung

Der MonaLisa Touch CO2-Laser wirkt direkt und schonend auf die Vaginalschleimhaut, indem er den Stoffwechsel und die Biosynthese von Kollagen stimuliert. Die Trophik, der Tonus, die Elastizität und die Festigkeit werden wieder hergestellt, als hätte sich die Vagina verjüngt.

Ein typischer Behandlungsverlauf umfasst drei Behandlungen im Abstand von etwa 6 Wochen. Viele Patientinnen berichten von einer Verbesserung der Symptome direkt nach der ersten Behandlung sowie von einer weiteren Besserung nach den Behandlungen 2 und 3.


MonaLisa Touch stellt die vaginale Gesundheit wieder her.

Suchen Sie das Gespräch mit Ihrer ärztlichen Praxis.


MonaLisa Touch ist eine registrierte Handelsmarke von DEKA M.E.L.A. Srl – Calenzano – Italien.DEKA Logo

Vorher & Nachher

Histologisches Präparat eines Vaginalschleimhaut-Schnitts, mit Hämatoxylin und Eosin gefärbt:

MonaLisaTouch_Histology

(A): Ausgangszustand. Die Morphologie deutet auf ein fortgeschrittenes Stadium vaginaler Atrophie hin. Das Epithel besteht aus wenigen Zellschichten und weist keine Papillae auf.

(B): Dieselbe Patientin 2 Monate nach der 1. MonaLisa Touch-Behandlung. Das sehr viel dickere Epithel und der größere Durchmesser der Glykogen-reichen Epithelzellen belegen die wiederhergestellte Trophik und Dynamik des gesamten Epithels.

Mit freundlicher Genehmigung von Prof. A. Calligaro. Universität Pavia, Italien.

Produkte (1)

MonaLisa Touch

CO2-Laserbehandlung für vulvovaginale Beschwerden MonaLisa Touch® von DEKA stimuliert und regeneriert die Vaginalschleimhaut und bekämpft vulvo-vaginale Atrophie sowie viele entsprechende Störungen… mehr


Häufig gestellte Fragen

Was passiert während der Behandlung?

Der Arzt führt den Applikator des Lasers in die Vagina ein (s. Abbildung). Dort wird die Laserenergie in Impulsen an das Vaginalgewebe abgegeben. Die Behandlung dauert nur etwa 5 Minuten.

Die 360°-Sonde des MonaLisa Touch wird in die Vagina eingeführt.

Ist die Behandlung schmerzhaft?

Die Behandlung ist quasi schmerzfrei, es ist keine Betäubung o. ä. notwendig.

Wann kann ich mit ersten Behandlungsergebnissen rechnen?

Einige Patientinnen berichten schon nach der ersten Behandlung von einer spürbaren Verbesserung der Symptome. Spätestens nach der zweiten Behandlung (Woche 6) wird von einer deutlichen Linderung gesprochen.

Wie lange dauert die Behandlung?

MonaLisa Touch erzielt nachhaltige Behandlungsresultate. Einmal im Jahr wird eine Nachbehandlung zur Auffrischung der Wirkung empfohlen.* Diese kann z. B. innerhalb von 5 Minuten während der jährlichen Routineuntersuchung durchgeführt werden.

*Ihr Arzt wird Sie hinsichtlich einer möglichen Folgebehandlung beraten.

Wissenschaftliche Artikel weltweit:

MonaLisa Touch® ist die einzige Laserbehandlung für Symptome vaginaler Atrophie und postpartale Störungen, die von internationalen Wissenschaftlern befürwortet und durch wissenschaftliche Analysen gestützt wird.
  1. A 12-week treatment with fractional CO₂ laser for vulvovaginal atrophy: a pilot study. Climacteric. 2014 Aug;17(4):363-9. doi: 10.3109/13697137.2014.899347. Epub 2014 Jun 5. (Salvatore S., Nappi R., Zerbinati N., Calligaro A., Ferrero S., Origoni M., Candiani M., Leone Roberti Maggiore U.)
  2. Microablative fractional CO₂ laser improves dyspareunia related to vulvovaginal atrophy: a pilot study. Journal of Endometriosis 2014; 6(3): 150 - 156 DOI:10.5301/je.5000184 (Salvatore S., Leone Roberti Maggiore U., Parma M., Quaranta L., Sileo F., Cola A., Baini I., Ferrero S., Origoni M., Zerbinati N.)
  3. Microscopic and ultrastructural modifications of postmenopausal atrophic vaginal mucosa after fractional carbon dioxide. Lasers in Medical Science 2015 Jan;30(1):429-36. doi: 10.1007/s10103-014-1677-2. Epub 2014 Nov 20. (Zerbinati N., Serati M., Origoni M., Candiani M., Iannitti T., Salvatore S., Marotta F., Calligaro A.)
  4. Sexual function after fractional microablative CO₂ laser in women with vulvovaginal atrophy. Climacteric. 2015 Apr;18(2):219-25. doi: 10.3109/13697137.2014.975197. Epub 2014 Dec 16. (Salvatore S., Nappi R., Parma M., Chionna R., Lagona F., Zerbinati N., Ferrero S., Origoni M., Candiani M., Leone Roberti Maggiore U.)
  5. Vulvo-vaginal atrophy: a new treatment modality using thermos-ablative fractional CO₂ laser. Maturitas. 2015 Mar;80(3):296-301. doi: 10.1016/j.maturitas.2014.12.006. Epub 2014 Dec 25. (Perino A., Calligaro A., Forlani F., Tiberio C., Cucinella G., Svelato A., Saitta S., Calagna G.)
  6. Histological study on the effects of microablative fractional CO₂ laser on atrophic vaginal tissue: an ex vivo study. Menopause. 2015 Jan 20. [Epub ahead of print] (Salvatore S., Leone Roberti Maggiore U., Athanasiou S., Origoni M., Candiani M., Calligaro A., Zerbinati N.)
  7. Comments on Singh et al.: Laser vaginal rejuvenation: not ready for prime time. International Urogynecology Journal 2015; 26:783 doi.org/10.1016/j.maturitas.2015.08.001 (Leoni Roberti Maggiore U., Candiani M., Salvatore S.)

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.